Powered by Blogger.

Favoriten 2016 Teil 1


Der Jahreswechesl ist meist ein Zeitpunkt an dem man das vorige Jahr revue passieren lässt und sich für das kommende Jahr Dinge vornimmt. Mit den Jahresvorsätzen habe ich es nicht so, aber ich schaue mir unheimlich gerne Favoriten Videos/Beiträge an und lass mich inspirieren von Produkten die ich noch nicht kenne. Vielleicht versteckt sich ja da noch das ein oder andere Schätzchen. Geht euch das auch so?
Ich habe mir gedacht, dass ich euch mal meine Favoriten zeige, vielleicht gibt es da auch ein Schätzchen für euch ;)


Papiere


Papiere machen den Großteil meines Hobbys aus, deshalb findet man das am meisten in meinen Schränken. Was ich neben den üblichen Pattern Papern aus verschiedenen Kollektionen benutze möchte ich euch hier gerne zeigen.

1 und 2: Die zwei weißen Papiere links benutze ich immer für meine Layouts. Das strukturierte und etwas dünnere Papier ist von American Crafts (216g) und das Glatte von Auf deine Weise (270g). Das Papier von Auf deine Weise ist schön dick und behält seine Form und Griffigkeit, wenn man es bestickt und dadurch viel in den Händen hat. Das Andere von Amercian Crafts ist da nicht so gut, aber ich mag die Struktur sehr gerne.

3: Das gemusterte Papier ist extra dünnes Papier und das benutze ich zum beziehen von Graupappe. Ich habe mir mal 3 Blöcke in verschiedenen Designs ganz günstig bei TK Maxx gekauft, diese sind von Recollections. Da sind immer 3 Papiere von jedem Design drin und man kann auch größere Projekte damit gestalten. Hier, hier und hier könnt ihr ein paar meiner Projekte damit sehen.

4: Als nächstes ist da Kork, den ich dieses Jahr unheimlich viel verwendet habe. Man kann diesen super durch die Big Shot drehen und mit Dies ausstanzen. Ich benutze es sehr gerne für kleine Gimmigs auf meinen Projekten. Das Material gefällt mir unheimlich gut.

5: Daneben liegt mein absolutes Lieblings-Vellum. Da gibt es immer so viele unterschiedliche Abstufungen und nicht jedes weiße Vellum ist auch weiß, bzw. mir weiß genug gewesen. Durch Zufall bin ich auf dieses von Rayher gestoßen und ich bin total begeistert. Es ist ein schönes weiß und es lässt sich gut bedrucken.

6: Glitzer ist 2016 auch immer mehr auf meinen Projekten gelandet. Heute bin ich voll anfällig auf Glitzer und alles was glänzt und blinkt wird genau angeschaut *grins*
Die letzten Jahre gab es immer glitzerndes Geschenkpapier bei Depot in ganz vielen verschiedenen Farben. Da habe ich mir von jeder Farbe eine Rolle gekauft und klebe kleine Stücke davon auf festeres Papier zum ausstanzen. Dann hat es mehr Stabilität und ist wesentlich günstiger ;)

7 bis 10: Die nächsten 4 weißen Papiere sind unterschiedliche Stärken, die ich für unterschiedliche Dinge benutze. Das 120g Papier von Staples (7) nutze ich für meine Plannerseiten und die selbstgemachten Travel Journal. Es ist etwas stärker als normales Kopierpapier und die Farbe der Stifte kommt nicht durch die Seiten. Zum Ausdrucken der digitalen Papiere und Elemente benutze ich sehr gerne das 200g schwere Papier von Staples (8). Das ist schön stabil und man kann auch Verpackungen damit basteln. Die anderen beiden Papiere sind von Stampin´ Up! und etwas cremiger im weißton als die von Staples. Das 270g schwere Papier (9) benutze ich für Verpackungen und Kartenrohlinge, sofern ich da keine mehr da habe. Das Leichtere (218g) (10) nutze ich zum bestempeln und anschließendem Ausschneiden für zum Beispiel kleine Grüße auf Karten.

11 und 12: Zum Schluß habe ich noch die Graupappe und eine beige Graupappe *lach* Für die Projekte spielt es aber keine Rolle, welche Farbe sie hat ;)
Diese gibt es in verschiedenen Stärken und ich schaue immer, dass ich einen Bogen daheim habe, falls es mich spontan überkommt was damit zu machen.

Boah, soviel habe ich noch nie über Papier geredet, hahaha. Machen wir mal schnell weiter, bevor ihr noch ins Papierkoma fallt.

Garn


Garne, Garne und Garne. Da habe ich viel verbraucht das letzte Jahr. Die Garne von Garn&Mehr, ganz besonders die mit Metalliceffekt, habe ich viel genutzt für Tassel, zum binden von Travel Journal und zum Sticken. Fürs Sticken benutze ich meist weißen Garn und da einfach der, der mir in die Hände fällt. Bei uns gibt es zwei Mal im Jahr einen Wollflohmarkt und da decke ich mich dann immer ein. Die Projekte steche ich immer vor, dann lassen sich die Nadeln besser durchdrücken. Dafür benutze ich das Set von Stampin´ Up!. Ich mag es, dass das Lochwerkzeug wie ein Stift ist, das liegt gut in der Hand. Die Sticknadeln habe ich mal im Großpack gekauft. Da sind verschiedene Stärken drin und ich kann kürzere Reste aufgefädelt lassen für nächste Projekte.
Viele meiner Projekte verziere ich mit Nähgarn, die bekannte Fadenkotzen. Da verbrauche ich auch ein Haufen und habe mir daher mal eine große Overlock Spule auf einem Stoffmarkt gekauft. Das reicht hoffentlich für die nächsten Jahre :)

Stempeln und Embossen


Oben auf dem Bild kann man sehr gut erkennen, dass ich wirklich nicht viel Stempel. Ich habe zwar einige farbige Stempelkissen und benutze sie vereinzelt auch, aber ich greife meistens zum Staz On in schwarz.
Mein Lieblings-Acrylblock ist die Größe "D" von Stampin´ Up!. Das ist eine angenehme Größe und es passen die meisten Stempel drauf. Wenn ich zu Crops gehe, nehme ich nur dieses mit.
Obwohl ich nicht wirklich viel Stempel habe ich jede Menge Stempelsets *augenzuhalt* und um sie platzsparend und übersichtlich unter zu bringen, verpacke ich sie in Hüllen von Avery Elle. Damit man gut erkennen kann welche Stempel darin sind habe ich weißes Papier passend zugeschnitten und beschriftet. Das kann man schon gut vorbereiten und wenn neue Stempel einziehen, packe ich sie sofort in die Hüllen.
Letztes Jahr sind ganz viele Embossingpulver bei mir eingezogen und ich liebe sie, aber am meisten benutzt habe ich das Weiße und am liebsten auf Vellum. Das mag ich unheimlich gerne.
Da man diese Sachen braucht, gehören auch das Versa Mark und der Embossingfön zu meinen Favoriten.

Reinigen


Nach oder auch während des Bastelns gehört das Sauber machen auch dazu. Sei es die Stempel nach dem benutzen zu säubern oder die Oberfläche der Schneidematte. In den letzten Jahren haben sich auch da einige Favoriten rauskristalisiert. Für die Klebe- und Glitzerreste auf meiner Schneidematte benutze ich die Allzwecktücher aus der DM Drogerie. Wenn ich mit einem Projekt fertig bin und alles wieder weg geräumt habe, wische ich damit einmal über meine Matte drüber. Anfangs habe ich das nicht regelmäßig gemacht und mich dann geärgert, wenn Klebereste auf meinen Projekten gelandet sind *grins*
Das Zewa benutze ich für kleinere Kleckereien oder auch um mal den Pinsel ab zu legen, Nase putzen, Wasser aufwischen usw. Das steht auf meinen Tisch uns ist schnell gegriffen für den kleinen Notfall.
Wie oben schon erwähnt benutzte ich meistens Staz On zum stempeln und das landet ganz gerne mal auch neben dem Stempel auf dem Acrylblock. Um die Farbe wieder ab zu bekommen, kann man Acetonfreien Nagellackentferner benutzen. Das geht super easy und schadet den Bläcken nicht. Aber darauf achten, dass er Acetonfrei ist ;)
Zum reinigen der Stempel habe ich noch bis vor kurzem Feuchttücher genommen, welche ich heute noch mit zu Crops nehme. Für das grobe Saubermachen reichen die auch alle Male, aber z.B. Staz On bekommt man damit nicht ab. Auf Dauer setzt sich dann auch die Farbe in den kleinsten Ecken der Stempel ab und die bekommt man mit einem Feuchttuch nicht mehr raus. Deshalb war bald klar, dass ich mir mal ein Scrubber Pad zulege. Bei Amazon habe ich mir dann das von Hero Arts gekauft und ich finde es klasse. Eine Matte ist zum rausnehmen und kann somit leichter wieder sauber gemacht werden.
Dazu passend gabs dann noch einen Stempelreiniger "Ultra Clean" von Hero Arts, der Staz On auch beseitigen soll, ohne die Clear Stamps anzugreifen. Das war dann das Kaufargument, diesen zu testen und bisher bin ich zufrieden. Ich habe mal meine bisher-Staz-On-verunreinigten Stempel sauber gemacht und es geht nicht ganz ab, aber es ist deutlich weniger geworden. Wenn man die Stempel direkt nach dem benutzen säubert ist es ganz weg.

Das war jetzt Teil 1 meiner Favoriten von 2016 und am Freitag geht es weiter mit Teil 2. Lasst mich mal in den Kommentaren wissen, was ihr von solch einem Favoriten Beitrag haltet, was euch fehlt an Infos und was eure Favoriten sind. Darüber freue ich mich sehr und wir lesen uns Freitag wieder. Bis dahin habt es fein :)

1 Kommentar

  1. Ja, da hat es auch aun paar Sachen dabei, die ich gerne benutze. Garn & Mehr...hach, ich liebe diese Produkte. Und Hüllen von Avery Elle habe ich auch noch irgendwo in meinem Bastelzimmer...nur benutzt sind sie noch nicht *hihihi*. Ich lasse die Stempel im Moment einfach in der Originalpackung.

    Farbige Stempelkissen habe ich nicht viele...stemple meistens in schwarz :o)

    AntwortenLöschen